Selfmade Living ! Verteidiger des wahren Bloedsinns!
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Links
  ------
  Haftungsausschluss
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 


http://myblog.de/staatsfeind

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
World of Warcraft - Pro und Contra (?)

Hiermit spreche ich vorallem die World of Warcraft (ein sehr erfolgreiches und großes MMORPG) Spieler und Community an,die sich mit Sicherheit auch auf den Myblog seiten tummelt!

Kurze Frage,schwere Erklärung...

Ist WoW mittlerweile nurnoch reine Geldmache? Oder kommt es Schneesturm Unterhaltung wirklich noch auf die Qualität ihres MMO Riesen an?

Ich spiele WoW seit Release,es war immer faszinierend toll muss ich zugeben,auch wenn mich dieses "Farm soviel du kannst" Prinzip immer angekotzt hat.Im Endeffekt "farmed" man nur in diesem Spiel,man farmed Ehre,"Epix",Ruf,Gold,Materialien etc. Ansich kein schlechtes Prinzip die Menge bei Laune zu halten,allerdings auf Dauer ziemlich einseitig und langweilig.
Sogenanntes "Gruppenspiel",auch "Raiden" genannt (Zusammenspiel von bis zu 40 Spielern in Vanilla WoW Zeiten,auch ein sehr sozialer Aspekt wie ich finde) fand auch desöfteren statt.Nichtsdestro trotz hat es immer fasziniert in so einer großen Community zu spielen,Seinen Charakter zu verbessern etc pp.

Nach gut zwei Jahren kam das langersehnte Addon "The Burning Crusade" raus,ein muß für alle WoW Spieler die das ewige Rufgefarme (was leider in End-Vanilla Zeiten der einzige Content war) leid waren. Es kam ein völlig neuer Kontinent,genannt "Outland,oder Scherbenwelt" ,neue Quests,neue Berufe,Neue Items, Neue Maximalstufe der Charaktere etc. Man hatte Quasi mit "mehr vom alten" neuen Content geschaffen. Leider vermisste ich richtige Innovationen.
Bei der wirtschaftlichen Lage von Blizzard Entertainment kann man sich da manchmal schon fragen "Können sie nicht? ... oder wollen sie einfach nicht?" Mehr vom alten ist zwar schön und gut ,aber wirklich etwas neues gab es nicht. Es wurde halt wie immer das Suchtzentrum des aktiven WoW-Spielers befriedigt. Neue "Epix", neue Reittiere und so weiter sollten das Selbstwertgefühl (ingame) des einzelnen Spielers steigern.
Nach (aus meiner Sicht) ca neun Monaten bis zu einem Jahr fiel man in alte Schemata,farmen,farmen und noch mehr farmen.
Dabei wurde doch mit "...einer sich ständig weiterentwickelnden Welt,neuen Abenteuern..." geworben.Bei den Jahresumsätzen von Blizzard Entertainment hatte ich mir wirklich mehr erhofft bei einem Spielerpool von mittlerweile neun Millionen Spielern.

Jedenfalls habe ich mich entschlossen weiterzuspielen... bis zum zweiten Addon mit dem Namen "Wrath of the Lich King" welches teilweise wirkliche neue Innovationen Im Rahmen der WoW Engine versprach.

Wrath of the Lich King ist nun seit knapp zwei 1/2 Monaten auf dem Markt und ich habe auch mittlerweile einen Charakter auf Maximallevel und diverse Twinks die kurz davor stehen.

Vorneweg,Ich habe innerhalb von drei Wochen 2/3 des Contents abgearbeitet,weil das Spiel einfach so verdammt leicht geworden ist. Beispiel Berufe: Jeder kann das gleiche,null Individualität. Meiner Meinung nach hat sich auch die Zielgruppe des Spiels komplett geändert,nach dem Motto "Hauptsache viele Spieler,hauptsache Geld". Ansich für ein Wirtschaftliches Unternehmen eine legitime Strategie,nur war ich von der besagten Firma halt andere Standarts gewöhnt.(Beispiel SC-BW)
PvP wurde komplett totgepatcht und der missglückte Versuch mit WoW in den "E-Sport" einzusteigen,genannt Arena(gibt es seit BC,finde ich aber aus meiner Sicht nicht erwähnenswert) ließ das Spiel immer mehr in einer Art "Geldmach-Pharse" enden.

Mittlerweile gammel ich nurnoch in Dalaran rum und weiss nicht sorecht was ich tun soll.
Northrend (der Neue Kontinent) ist sehr schön gestaltet,muss ich zugeben.Aber im Endeffekt ist es wieder nur mehr vom alten, farmen farmen farmen.
Die eigentliche Problematik ist aber die momentane Serversituation.Jeden Abend hüpft man vor "volle" Instanzen.Dieses Problem ist nun seit zwei Monaten bekannt aber meiner bescheidenen Meinung nach wird absolut nichts getan.Neue zusätzliche Server? Fehlanzeige. Technisch machbar wäre es mit Sicherheit. Ist nur die Frage warum werden keine neuen zugeschaltet? Geldsache? Ich hatte von Blizzard Entertainment immer eine sehr hohe Meinung.Sehr gute,mit Liebe designte Spiele,kann mich an keinen wirklichen Flop erinnern. Für mich unverständlich für ein so eigentlich tolles Spiel das den Maßstab des MMORPG relativ neu gesetzt hat.
Der Spielspass sinkt von Tag zu Tag,leider.

Der einzige Aspekt der mich so wirklich am Spiel hält ist das ich sehr viele Leute kennengelernt habe die ich ungern missen will.

Nun halt meine Frage an euch, warum Spielt ihr WoW? was hält euch an dem Spiel? Wie findet ihr das "neue" WoW? Halt alles was dazugehört...

hochnäsigst
Flocke
27.1.09 15:03
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung